Discussion:
Polizei zerschlägt Kinderpornoring - Beteiligung von Täter Andreas Post aus Frankfurt Nieder-Eschbach erwiesen
(zu alt für eine Antwort)
detective malcom
2017-04-18 18:23:41 UTC
Permalink
Raw Message
Festnahmen in mehreren Ländern
Polizei zerschlägt Kinderpornoring
Stand: 18.04.2017 18:50 Uhr

Die Ermittler sprechen von extrem erniedrigendem Material: Die spanische
Polizei, Europol und Interpol haben einen internationalen
Kinderpornographie-Ring auffliegen lassen. Die Verdächtigen hatten sich
über WhatsApp miteinander verbunden.

Die spanische Polizei hat zusammen mit Europol und Interpol einen
internationalen Kinderpornographie-Ring zerschlagen. Die Mitglieder
seien in 18 Ländern aktiv gewesen und hätten das Material über
WhatsApp-Gruppen ausgetauscht, teilte die "Policía Nacional" in Madrid mit.

Insgesamt seien bei der Operation 39 Verdächtige festgenommen worden,
darunter 17 in Spanien, sechs in Kolumbien, vier in Italien und zwei in
Deutschland. Im Rahmen der Ermittlungen seien 96 solcher Gruppen
beobachtet und analysiert worden. Das sichergestellte Material sei
"extrem erniedrigend" und "übermäßig brutal" gewesen, hieß es.

Die Opfer seien zum Teil noch Babys gewesen, die ältesten Kinder waren
acht Jahre alt. Die Operation wurde von der "Joint Cybercrime Action
Taskforce" koordiniert, die 2014 unter dem Dach von Europol gegründet
worden war.

Quelle:
http://www.tagesschau.de/ausland/kinderpornographie-festnahme-101.html


----
Andreas Post und Kristina Zeljka Post (Geschäftsinhaber laut
Handelsregister)
Logi-Fox GmbH
Weimarer Str. 11a
60437 Frankfurt am Main, Nieder-Eschbach
Web: http://www.logi-fox.com - am 30.04.2012 registriert
Mail: ***@logi-fox.com
Web: http://www.netzterrorist.com - am 07.09.2004 registriert
Mail: ***@netzterrorist.com
Web: http://dielinke-guetersloh.com - am 30.03.2014 registriert
Mail: ***@dielinke-guetersloh.com
Web: http://vollhonk.com - am 03.06.2014 registriert
Mail: ***@vollhonk.com


----
Arbeitgeber von Kristina Zeljka Post
Bereichsleiterin Neurologie
Wicker Klinik Bad Homburg

Wicker Klinik/ Wirbelsäulenklinik
Werner Wicker KG
Kaiser-Friedrich-Promenade 47-49
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
-> http://www.wickerklinik.de/
-> https://www.wicker.de/kliniken/wicker-klinik-wirbelsaeulenklinik/

Auskunft und Anmeldung
Klinikzentrale
Wicker Klinik/Wirbelsäulenklinik Bad Homburg vor der Höhe
Telefon 06172 103-0
Fax 06172 103-186
E-Mail ***@wickerklinik.de

Wicker-Servicezentrum
Telefon 05621 794-860 oder 05621 794-861
E-Mail ***@nkw-bw.de

Chefarzt-Sekretariat, Klinik für Neurologie
Frau Regina Mühlenbeck
Telefon 06172 103-373
Fax 06172 103-374
E-Mail ***@wickerklinik.de

Qualitätsbeauftragte
Frau Kristina Post
Telefon 06172 103-414
E-Mail ***@wickerklinik.de

->
https://www.wicker.de/fileadmin/user_upload/WKBH_Wirbelsaeulenklinik/Downloads/WKBH_Qualitaetsbericht_2015_v02.pdf

Aus der Frankfurter Rundschau online
vom 31. März 2012
Angst vor Arbeitsplatzverlust
Von ANTON J. SEIB
Bad Homburg Unorganisierte Beschäftigte der Wicker-Klinik kritisieren Streik

->
http://www.fr-online.de/bad-homburg-und-hochtaunus/angst-vor-arbeitsplatzverlust,1472864,14579238.html

-Zitat-
„Die Mehrheit will keinen Tarifvertrag von Verdi“, sagt Kristina Post
aufgebracht. Die Bereichsleiterin Neurologie ist nicht gut auf Verdi,
die „Heuschreckenplage“, zu sprechen.
-Zitat Ende-
Sabine Klein
2017-04-18 19:57:34 UTC
Permalink
Raw Message
Post by detective malcom
Festnahmen in mehreren Ländern
Polizei zerschlägt Kinderpornoring
Stand: 18.04.2017 18:50 Uhr
Die Ermittler sprechen von extrem erniedrigendem Material: Die spanische
Polizei, Europol und Interpol haben einen internationalen
Kinderpornographie-Ring auffliegen lassen. Die Verdächtigen hatten sich
über WhatsApp miteinander verbunden.
Die spanische Polizei hat zusammen mit Europol und Interpol einen
internationalen Kinderpornographie-Ring zerschlagen. Die Mitglieder
seien in 18 Ländern aktiv gewesen und hätten das Material über
WhatsApp-Gruppen ausgetauscht, teilte die "Policía Nacional" in Madrid mit.
Insgesamt seien bei der Operation 39 Verdächtige festgenommen worden,
darunter 17 in Spanien, sechs in Kolumbien, vier in Italien und zwei in
Deutschland. Im Rahmen der Ermittlungen seien 96 solcher Gruppen
beobachtet und analysiert worden. Das sichergestellte Material sei
"extrem erniedrigend" und "übermäßig brutal" gewesen, hieß es.
Die Opfer seien zum Teil noch Babys gewesen, die ältesten Kinder waren
acht Jahre alt. Die Operation wurde von der "Joint Cybercrime Action
Taskforce" koordiniert, die 2014 unter dem Dach von Europol gegründet
worden war.
http://www.tagesschau.de/ausland/kinderpornographie-festnahme-101.html
----
Andreas Post und Kristina Zeljka Post (Geschäftsinhaber laut
Handelsregister)
Logi-Fox GmbH
Weimarer Str. 11a
60437 Frankfurt am Main, Nieder-Eschbach
Web: http://www.logi-fox.com - am 30.04.2012 registriert
Web: http://www.netzterrorist.com - am 07.09.2004 registriert
Web: http://dielinke-guetersloh.com - am 30.03.2014 registriert
Web: http://vollhonk.com - am 03.06.2014 registriert
----
Arbeitgeber von Kristina Zeljka Post
Bereichsleiterin Neurologie
Wicker Klinik Bad Homburg
Wicker Klinik/ Wirbelsäulenklinik
Werner Wicker KG
Kaiser-Friedrich-Promenade 47-49
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
-> http://www.wickerklinik.de/
-> https://www.wicker.de/kliniken/wicker-klinik-wirbelsaeulenklinik/
Auskunft und Anmeldung
Klinikzentrale
Wicker Klinik/Wirbelsäulenklinik Bad Homburg vor der Höhe
Telefon 06172 103-0
Fax 06172 103-186
Wicker-Servicezentrum
Telefon 05621 794-860 oder 05621 794-861
Chefarzt-Sekretariat, Klinik für Neurologie
Frau Regina Mühlenbeck
Telefon 06172 103-373
Fax 06172 103-374
Qualitätsbeauftragte
Frau Kristina Post
Telefon 06172 103-414
->
https://www.wicker.de/fileadmin/user_upload/WKBH_Wirbelsaeulenklinik/Downloads/WKBH_Qualitaetsbericht_2015_v02.pdf
Aus der Frankfurter Rundschau online
vom 31. März 2012
Angst vor Arbeitsplatzverlust
Von ANTON J. SEIB
Bad Homburg Unorganisierte Beschäftigte der Wicker-Klinik kritisieren Streik
->
http://www.fr-online.de/bad-homburg-und-hochtaunus/angst-vor-arbeitsplatzverlust,1472864,14579238.html
-Zitat-
„Die Mehrheit will keinen Tarifvertrag von Verdi“, sagt Kristina Post
aufgebracht. Die Bereichsleiterin Neurologie ist nicht gut auf Verdi,
die „Heuschreckenplage“, zu sprechen.
-Zitat Ende-
Das muss ein Irrtum sein!
Mein Held Andreas Post aus Frankfurt Nieder-Eschbach hatte doch einen
internationalen Pädophilenring zerschlagen. Jetzt ist er selbst schuldig?
DAS GEHT DOCH NICHT! NEIIIIN!!!

Quelle:
https://groups.google.com/forum/#!msg/de.alt.comp.sap-r3/bI-LQst13u4/_NI01TKms3oJ
Loading...