Discussion:
Menschen ohne Maske ansprechen
(zu alt für eine Antwort)
Peter Mueller
2021-01-22 17:53:23 UTC
Permalink
Hi,

Was fehlt den Menschen, die offensichtlich Klärungsbedarf sehen, wenn
sie im Ladenlokal andere Menschen ohne Mund-Nase-Schutz antreffen,
diese anstarren, aber nucht sagen, sich aber bei der Kassiererin dazu
äußern?
Ist es paranoide Angst, der Maskenlose könnte antworten und dabei
tötliche Aerosole freisetzen?
Ist es Neid, nicht so herumlaufen zu können?
Erklärt es mir ;-)
Gruß
Django special
2021-01-27 14:23:47 UTC
Permalink
Post by Peter Mueller
Hi,
Was fehlt den Menschen, die offensichtlich Klärungsbedarf sehen, wenn
sie im Ladenlokal andere Menschen ohne Mund-Nase-Schutz antreffen,
diese anstarren, aber nucht sagen, sich aber bei der Kassiererin dazu
äußern?
Ist es paranoide Angst, der Maskenlose könnte antworten und dabei
tötliche Aerosole freisetzen?
Ist es Neid, nicht so herumlaufen zu können?
Erklärt es mir ;-)
Gruß
Du hättest bestimmt auch Hemmungen Django anzusprechen, wenn er mit
vollem Outfit vor dir stünde.


Django
Karl-Heinz Rekittke
2021-01-27 17:37:07 UTC
Permalink
Post by Django special
Post by Peter Mueller
Hi,
Was fehlt den Menschen, die offensichtlich Klärungsbedarf sehen, wenn
sie im Ladenlokal andere Menschen ohne Mund-Nase-Schutz antreffen,
diese anstarren, aber nucht sagen, sich aber bei der Kassiererin dazu
äußern?
Ist es paranoide Angst, der Maskenlose könnte antworten und dabei
tötliche Aerosole freisetzen?
Ist es Neid, nicht so herumlaufen zu können?
Ganz im Gegenteil: Es ist entweder Fremdschämen, ob der Vergesslichkeit
des armen Trottels (ist mir schon selbst mal passiert ... auf dem
Recyclinghof ... die Blicke waren eindeutig) ... oder aber - wenn man es
dem Maskenlosen ansieht - ein tiefes Mitgefühl, weil man erahnt, dass
der arme Teufel sich die Maske gar nicht leisten kann. Vermutlich fragt
man dann an der Kasse, ob es für den Betroffenen keine günstige Lösung gibt.
Post by Django special
Du hättest bestimmt auch Hemmungen Django anzusprechen, wenn er mit
vollem Outfit vor dir stünde.
Echt? Mit Peitsche? Nee, das war Zorro. Mit Gitarre? Ach ne, das war
Reinhardt. Hab gegoogelt! Er zieht mit einem Sarg durch die Gegend.
Also, ich würde ihn durchaus fragen: Aberwiesodennbloß?
--
Gruß,
Kalle
Peter Mueller
2021-01-29 19:39:43 UTC
Permalink
Post by Karl-Heinz Rekittke
Post by Peter Mueller
Hi,
Was fehlt den Menschen, die offensichtlich Klärungsbedarf sehen, wenn
sie im Ladenlokal andere Menschen ohne Mund-Nase-Schutz antreffen,
diese anstarren, aber nucht sagen, sich aber bei der Kassiererin dazu
äußern?
Ist es paranoide Angst, der Maskenlose könnte antworten und dabei
tötliche Aerosole freisetzen?
Ist es Neid, nicht so herumlaufen zu können?
Ganz im Gegenteil: Es ist entweder Fremdschämen, ob der Vergesslichkeit
des armen Trottels (ist mir schon selbst mal passiert ...
Der einzige (bzw. endlose Millionen davon) ist derjenige, der sich dem
Maskenwahn unterwirft.
Ich habe ein eingeschweisstes, unbezahlbares Dokument vom Arzt.
Der deutsche Trottel aka Schaf lässt grüßen
Pit
Der Habakuk.
2021-01-29 20:10:12 UTC
Permalink
Post by Peter Mueller
Post by Karl-Heinz Rekittke
Post by Peter Mueller
Hi,
Was fehlt den Menschen, die offensichtlich Klärungsbedarf sehen, wenn
sie im Ladenlokal andere Menschen ohne Mund-Nase-Schutz antreffen,
diese anstarren, aber nucht sagen, sich aber bei der Kassiererin dazu
äußern?
Ist es paranoide Angst, der Maskenlose könnte antworten und dabei
tötliche Aerosole freisetzen?
Ist es Neid, nicht so herumlaufen zu können?
Ganz im Gegenteil: Es ist entweder Fremdschämen, ob der
Vergesslichkeit des armen Trottels (ist mir schon selbst mal
passiert ...
Der einzige (bzw. endlose Millionen davon) ist derjenige, der sich dem
Maskenwahn unterwirft.
Wahnhaft denkt und handelt wohl eher der, der meint, die hülfen nichts.
Post by Peter Mueller
Ich habe ein eingeschweisstes, unbezahlbares Dokument vom Arzt.
Die allermeisten dieser "Dokumente" dürften geschwindelt und gefälscht
sein. Dagegen hilft auch Laminieren nichts. :-)
Post by Peter Mueller
Der deutsche Trottel aka Schaf lässt grüßen
Normalerweise enthalte ich mich ja solcher Gedanken, aber hier denke
ich doch: Hoffentlich erwischt dich mal ne Kontrolle und du mußt für
dein asoziales Verhalten ordentlich blechen.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Karl-Heinz Rekittke
2021-01-29 22:34:11 UTC
Permalink
Post by Peter Mueller
Post by Karl-Heinz Rekittke
Post by Peter Mueller
Ist es paranoide Angst, der Maskenlose könnte antworten und dabei
tötliche Aerosole freisetzen?
Ist es Neid, nicht so herumlaufen zu können?
Ganz im Gegenteil: Es ist entweder Fremdschämen, ob der Vergesslichkeit
des armen Trottels (ist mir schon selbst mal passiert ...
Der einzige (bzw. endlose Millionen davon) ist derjenige, der sich dem
Maskenwahn unterwirft.
Ich habe ein eingeschweisstes, unbezahlbares Dokument vom Arzt.
Sollte das Dokument echt sein und du hättest aus gesundheitlichen
Gründen keine Möglichkeit, eine Maske zu tragen, gäbe es keinen Grund,
sich deshalb über all diejenigen lustig zu machen, die einfach nur sich
und andere schützen.

Hättest du einen Fake in Folie geschweißt, wäre das nicht nur
saudämlich, es würde dir auch nichts nützen und man wird dich mindestens
sofort zur Kasse bitten. Ginge es nach mir, kämen noch ein paar Dutzend
Sozialstunden im Altersheim dazu - in voller Schutzkleidung oder im
Taucheranzug mit Atemschutzfilter.
--
Gruß,
Kalle

Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig
dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.
(Mohandas Karamchand Gandhi)
Ina Koys
2021-01-30 15:50:36 UTC
Permalink
Post by Karl-Heinz Rekittke
Post by Peter Mueller
Ich habe ein eingeschweisstes, unbezahlbares Dokument vom Arzt.
Sollte das Dokument echt sein und du hättest aus gesundheitlichen
Gründen keine Möglichkeit, eine Maske zu tragen, gäbe es keinen Grund,
sich deshalb über all diejenigen lustig zu machen, die einfach nur sich
und andere schützen.
Hättest du einen Fake in Folie geschweißt, wäre das nicht nur
saudämlich, es würde dir auch nichts nützen und man wird dich mindestens
sofort zur Kasse bitten.
Ich kenn eine, die hat so ein Dokument zu Recht. Weil sie - auch schon
vor Corona - bei Sauerstoffknappheit ohne Vorwarnung umfällt. Einfach
so, ohne dass sie das vorher merkt. Sie ist aber dazu übergegangen,
trotzdem die Maske zu tragen und es dann drauf ankommen zu lassen, weil
ihr wegen der im Umlauf befindlichen Fälschungen keiner glaubt und sie
sich nicht überall mit Leuten streiten will.
Wenn ihr tatsächlich mal was passiert, weil sie an der ganz falschen
Stelle umgekippt ist, können sich das die Corona-Leugner auch direkt
aufs Kerbholz schreiben. Unabhängig von den direkten Corona-Toten.

Ina
--
Die Natur versteht gar keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst,
immer strenge, sie hat immer Recht und die Fehler und Irrtümer sind
immer des Menschen. - Johann Wolfgang Goethe
Peter Mueller
2021-01-30 16:08:09 UTC
Permalink
Post by Ina Koys
Post by Karl-Heinz Rekittke
Post by Peter Mueller
Ich habe ein eingeschweisstes, unbezahlbares Dokument vom Arzt.
Sollte das Dokument echt sein und du hättest aus gesundheitlichen
Gründen keine Möglichkeit, eine Maske zu tragen, gäbe es keinen Grund,
sich deshalb über all diejenigen lustig zu machen, die einfach nur
sich und andere schützen.
Hättest du einen Fake in Folie geschweißt, wäre das nicht nur
saudämlich, es würde dir auch nichts nützen und man wird dich
mindestens sofort zur Kasse bitten.
Ich kenn eine, die hat so ein Dokument zu Recht. Weil sie - auch schon
vor Corona - bei Sauerstoffknappheit ohne Vorwarnung umfällt. Einfach
so, ohne dass sie das vorher merkt. Sie ist aber dazu übergegangen,
trotzdem die Maske zu tragen und es dann drauf ankommen zu lassen, weil
ihr wegen der im Umlauf befindlichen Fälschungen keiner glaubt und sie
sich nicht überall mit Leuten streiten will.
Wenn ihr tatsächlich mal was passiert, weil sie an der ganz falschen
Stelle umgekippt ist, können sich das die Corona-Leugner auch direkt
aufs Kerbholz schreiben. Unabhängig von den direkten Corona-Toten.
Ina
Der Fischkopp "Koys" mal wieder, schon in der d.r.mampf dumm
aufgefallen, spuckt sie hier auch noch rein.
Ich glaube, diese "eine" bist du selbst; schaut man sich dein Gestammel
hier an, leidest du unter ständiger Sauerstoffknappheit.
Ina Koys
2021-01-30 16:20:16 UTC
Permalink
Post by Peter Mueller
Der Fischkopp "Koys" mal wieder, schon in der d.r.mampf dumm
aufgefallen, spuckt sie hier auch noch rein.
Ich glaube, diese "eine" bist du selbst; schaut man sich dein Gestammel
hier an, leidest du unter ständiger Sauerstoffknappheit.
Ich verrate dir ein Geheimnis: Man kann Leute plonken! Und damit damit
du das probieren kannst, kannst du dir mein Killfile gleich mal von
innen ansehen! Viel Spaß!

Ina
--
Die Natur versteht gar keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst,
immer strenge, sie hat immer Recht und die Fehler und Irrtümer sind
immer des Menschen. - Johann Wolfgang Goethe
klaus reile
2021-01-30 16:20:18 UTC
Permalink
Am Sat, 30 Jan 2021 16:50:36 +0100
Post by Ina Koys
Post by Karl-Heinz Rekittke
Post by Peter Mueller
Ich habe ein eingeschweisstes, unbezahlbares Dokument vom Arzt.
Sollte das Dokument echt sein und du hättest aus gesundheitlichen
Gründen keine Möglichkeit, eine Maske zu tragen, gäbe es keinen
Grund, sich deshalb über all diejenigen lustig zu machen, die
einfach nur sich und andere schützen.
Hättest du einen Fake in Folie geschweißt, wäre das nicht nur
saudämlich, es würde dir auch nichts nützen und man wird dich
mindestens sofort zur Kasse bitten.
Ich kenn eine, die hat so ein Dokument zu Recht. Weil sie - auch
schon vor Corona - bei Sauerstoffknappheit ohne Vorwarnung umfällt.
Einfach so, ohne dass sie das vorher merkt. Sie ist aber dazu
übergegangen, trotzdem die Maske zu tragen und es dann drauf ankommen
zu lassen, weil ihr wegen der im Umlauf befindlichen Fälschungen
keiner glaubt und sie sich nicht überall mit Leuten streiten will.
Wenn ihr tatsächlich mal was passiert, weil sie an der ganz falschen
Stelle umgekippt ist, können sich das die Corona-Leugner auch direkt
aufs Kerbholz schreiben. Unabhängig von den direkten Corona-Toten.
Ina
IMO ist das Quatsch. Ich bin z.B. alt, aber sonst gesund. Nur vom Alter
her gehöre ich zur Risikogruppe. Allein deshalb meide ich
Menschen(Ansammlungen). Dazu kommt, selbst wenn ich wollte, könnte ich
mich nicht impfen lassen, weil es nicht genug bzw. keinen Impfstoff
gibt. Sollte ich für mein Leben nicht auch eigenverantwortlich sein?
Leider hat sich in diesem Land die Einstellung breit gemacht: Schuld
sind immer die anderen.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
Ina Koys
2021-01-30 16:24:38 UTC
Permalink
Post by klaus reile
Am Sat, 30 Jan 2021 16:50:36 +0100
Post by Ina Koys
Post by Karl-Heinz Rekittke
Post by Peter Mueller
Ich habe ein eingeschweisstes, unbezahlbares Dokument vom Arzt.
Sollte das Dokument echt sein und du hättest aus gesundheitlichen
Gründen keine Möglichkeit, eine Maske zu tragen, gäbe es keinen
Grund, sich deshalb über all diejenigen lustig zu machen, die
einfach nur sich und andere schützen.
Hättest du einen Fake in Folie geschweißt, wäre das nicht nur
saudämlich, es würde dir auch nichts nützen und man wird dich
mindestens sofort zur Kasse bitten.
Ich kenn eine, die hat so ein Dokument zu Recht. Weil sie - auch
schon vor Corona - bei Sauerstoffknappheit ohne Vorwarnung umfällt.
Einfach so, ohne dass sie das vorher merkt. Sie ist aber dazu
übergegangen, trotzdem die Maske zu tragen und es dann drauf ankommen
zu lassen, weil ihr wegen der im Umlauf befindlichen Fälschungen
keiner glaubt und sie sich nicht überall mit Leuten streiten will.
Wenn ihr tatsächlich mal was passiert, weil sie an der ganz falschen
Stelle umgekippt ist, können sich das die Corona-Leugner auch direkt
aufs Kerbholz schreiben. Unabhängig von den direkten Corona-Toten.
IMO ist das Quatsch.
Was genau? Dass sie umfällt? Oder dass einem was passieren kann, wenn
man das Bewusstsein verliert?
Post by klaus reile
Ich bin z.B. alt, aber sonst gesund. Nur vom Alter
her gehöre ich zur Risikogruppe. Allein deshalb meide ich
Menschen(Ansammlungen). Dazu kommt, selbst wenn ich wollte, könnte ich
mich nicht impfen lassen, weil es nicht genug bzw. keinen Impfstoff
gibt. Sollte ich für mein Leben nicht auch eigenverantwortlich sein?
Leider hat sich in diesem Land die Einstellung breit gemacht: Schuld
sind immer die anderen.
Anscheinend liegt dir einiges auf der Seele. Okay, jetzt ist es raus.
Aber was ist der Zusammenhang zu meiner Kollegin?

Ina
--
Die Natur versteht gar keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst,
immer strenge, sie hat immer Recht und die Fehler und Irrtümer sind
immer des Menschen. - Johann Wolfgang Goethe
klaus reile
2021-01-30 17:26:00 UTC
Permalink
Am Sat, 30 Jan 2021 17:24:38 +0100
Post by Ina Koys
Post by klaus reile
Am Sat, 30 Jan 2021 16:50:36 +0100
Post by Ina Koys
Post by Karl-Heinz Rekittke
Post by Peter Mueller
Ich habe ein eingeschweisstes, unbezahlbares Dokument vom Arzt.
Sollte das Dokument echt sein und du hättest aus gesundheitlichen
Gründen keine Möglichkeit, eine Maske zu tragen, gäbe es keinen
Grund, sich deshalb über all diejenigen lustig zu machen, die
einfach nur sich und andere schützen.
Hättest du einen Fake in Folie geschweißt, wäre das nicht nur
saudämlich, es würde dir auch nichts nützen und man wird dich
mindestens sofort zur Kasse bitten.
Ich kenn eine, die hat so ein Dokument zu Recht. Weil sie - auch
schon vor Corona - bei Sauerstoffknappheit ohne Vorwarnung umfällt.
Einfach so, ohne dass sie das vorher merkt. Sie ist aber dazu
übergegangen, trotzdem die Maske zu tragen und es dann drauf
ankommen zu lassen, weil ihr wegen der im Umlauf befindlichen
Fälschungen keiner glaubt und sie sich nicht überall mit Leuten
streiten will. Wenn ihr tatsächlich mal was passiert, weil sie an
der ganz falschen Stelle umgekippt ist, können sich das die
Corona-Leugner auch direkt aufs Kerbholz schreiben. Unabhängig von
den direkten Corona-Toten.
IMO ist das Quatsch.
Was genau? Dass sie umfällt? Oder dass einem was passieren kann, wenn
man das Bewusstsein verliert?
Post by klaus reile
Ich bin z.B. alt, aber sonst gesund. Nur vom Alter
her gehöre ich zur Risikogruppe. Allein deshalb meide ich
Menschen(Ansammlungen). Dazu kommt, selbst wenn ich wollte, könnte
ich mich nicht impfen lassen, weil es nicht genug bzw. keinen
Impfstoff gibt. Sollte ich für mein Leben nicht auch
eigenverantwortlich sein? Leider hat sich in diesem Land die
Einstellung breit gemacht: Schuld sind immer die anderen.
Anscheinend liegt dir einiges auf der Seele. Okay, jetzt ist es raus.
Aber was ist der Zusammenhang zu meiner Kollegin?
Ina
Dass man auch eigenverantwortlich handeln sollte. Besonders wenn man ein
Handikap hat. Wenn ich keine Maske vertrage, sollte ich vielleicht
nicht die Menschenmassen suchen. Verstehst Du das? Wenn nicht, tja,
dann kann man nichts machen.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
Ina Koys
2021-01-31 09:43:54 UTC
Permalink
Post by klaus reile
Am Sat, 30 Jan 2021 17:24:38 +0100
Post by Ina Koys
Post by klaus reile
Am Sat, 30 Jan 2021 16:50:36 +0100
Post by Ina Koys
Post by Karl-Heinz Rekittke
Post by Peter Mueller
Ich habe ein eingeschweisstes, unbezahlbares Dokument vom Arzt.
Sollte das Dokument echt sein und du hättest aus gesundheitlichen
Gründen keine Möglichkeit, eine Maske zu tragen, gäbe es keinen
Grund, sich deshalb über all diejenigen lustig zu machen, die
einfach nur sich und andere schützen.
Hättest du einen Fake in Folie geschweißt, wäre das nicht nur
saudämlich, es würde dir auch nichts nützen und man wird dich
mindestens sofort zur Kasse bitten.
Ich kenn eine, die hat so ein Dokument zu Recht. Weil sie - auch
schon vor Corona - bei Sauerstoffknappheit ohne Vorwarnung umfällt.
Einfach so, ohne dass sie das vorher merkt. Sie ist aber dazu
übergegangen, trotzdem die Maske zu tragen und es dann drauf
ankommen zu lassen, weil ihr wegen der im Umlauf befindlichen
Fälschungen keiner glaubt und sie sich nicht überall mit Leuten
streiten will. Wenn ihr tatsächlich mal was passiert, weil sie an
der ganz falschen Stelle umgekippt ist, können sich das die
Corona-Leugner auch direkt aufs Kerbholz schreiben. Unabhängig von
den direkten Corona-Toten.
IMO ist das Quatsch.
Was genau? Dass sie umfällt? Oder dass einem was passieren kann, wenn
man das Bewusstsein verliert?
Post by klaus reile
Ich bin z.B. alt, aber sonst gesund. Nur vom Alter
her gehöre ich zur Risikogruppe. Allein deshalb meide ich
Menschen(Ansammlungen). Dazu kommt, selbst wenn ich wollte, könnte
ich mich nicht impfen lassen, weil es nicht genug bzw. keinen
Impfstoff gibt. Sollte ich für mein Leben nicht auch
eigenverantwortlich sein? Leider hat sich in diesem Land die
Einstellung breit gemacht: Schuld sind immer die anderen.
Anscheinend liegt dir einiges auf der Seele. Okay, jetzt ist es raus.
Aber was ist der Zusammenhang zu meiner Kollegin?
Dass man auch eigenverantwortlich handeln sollte. Besonders wenn man ein
Handikap hat. Wenn ich keine Maske vertrage, sollte ich vielleicht
nicht die Menschenmassen suchen.
Also nicht einkaufen, nicht arbeiten gehen. Falls meine Kollegin das
nicht selbst wissen sollte, werde ich ihr das mitteilen. Aber vielleicht
mal als Hintergrundwissen: sie ist wie ich Freiberuflerin. Ihr Mann
auch, aber der kriegt aktuell gar nichts. Heißt im Klartext: nicht
arbeiten gehen, null Euro Einkommen. Fällt dir was auf?

Verstehst Du das? Wenn nicht, tja,
Post by klaus reile
dann kann man nichts machen.
Wenn deine Vorstellungskraft nicht für Fälle jenseits des Horizonts von
Arbeitsvertrag und Rente reicht, ist das auch ganz schön traurig.

Ina
--
Die Natur versteht gar keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst,
immer strenge, sie hat immer Recht und die Fehler und Irrtümer sind
immer des Menschen. - Johann Wolfgang Goethe
klaus reile
2021-01-31 10:06:41 UTC
Permalink
Am Sun, 31 Jan 2021 10:43:54 +0100
Post by Ina Koys
Post by klaus reile
Am Sat, 30 Jan 2021 17:24:38 +0100
Post by Ina Koys
Post by klaus reile
Post by Ina Koys
Ich kenn eine, die hat so ein Dokument zu Recht. Weil sie - auch
schon vor Corona - bei Sauerstoffknappheit ohne Vorwarnung
umfällt. Einfach so, ohne dass sie das vorher merkt. Sie ist
aber dazu übergegangen, trotzdem die Maske zu tragen und es dann
drauf ankommen zu lassen, weil ihr wegen der im Umlauf
befindlichen Fälschungen keiner glaubt und sie sich nicht
überall mit Leuten streiten will. Wenn ihr tatsächlich mal was
passiert, weil sie an der ganz falschen Stelle umgekippt ist,
können sich das die Corona-Leugner auch direkt aufs Kerbholz
schreiben. Unabhängig von den direkten Corona-Toten.
IMO ist das Quatsch.
Was genau? Dass sie umfällt? Oder dass einem was passieren kann,
wenn man das Bewusstsein verliert?
Post by klaus reile
Ich bin z.B. alt, aber sonst gesund. Nur vom Alter
her gehöre ich zur Risikogruppe. Allein deshalb meide ich
Menschen(Ansammlungen). Dazu kommt, selbst wenn ich wollte, könnte
ich mich nicht impfen lassen, weil es nicht genug bzw. keinen
Impfstoff gibt. Sollte ich für mein Leben nicht auch
eigenverantwortlich sein? Leider hat sich in diesem Land die
Einstellung breit gemacht: Schuld sind immer die anderen.
Anscheinend liegt dir einiges auf der Seele. Okay, jetzt ist es
raus. Aber was ist der Zusammenhang zu meiner Kollegin?
Dass man auch eigenverantwortlich handeln sollte. Besonders wenn
man ein Handikap hat. Wenn ich keine Maske vertrage, sollte ich
vielleicht nicht die Menschenmassen suchen.
Also nicht einkaufen, nicht arbeiten gehen. Falls meine Kollegin das
nicht selbst wissen sollte, werde ich ihr das mitteilen. Aber
vielleicht mal als Hintergrundwissen: sie ist wie ich Freiberuflerin.
nicht arbeiten gehen, null Euro Einkommen. Fällt dir was auf?
Verstehst Du das? Wenn nicht, tja,
Post by klaus reile
dann kann man nichts machen.
Wenn deine Vorstellungskraft nicht für Fälle jenseits des Horizonts
von Arbeitsvertrag und Rente reicht, ist das auch ganz schön traurig.
Ina
Sollten wir nicht doch sachlich bleiben? Das Thema war, die Frau hat
ein Handikap und verträgt angeblich keine Maske. Muss der Rest der
Menschheit Rücksicht auf diese Frau nehmen (gut, das ist vielleicht
etwas übertrieben) oder aber sollte die Frau schon aus Eigenschutz
vorsichtig sein und eben Menschenansammlungen meiden. Dazu kommt, sie
hat einen Mann. Kann der nicht einkaufen? Oder: Selbst hier auf dem
Dorf liefern die Einzelhändler die bestellte Ware frei Haus.
Wie auch immer, wenn die Seuche ernst zu nehmen ist und ich bin
besonders gefährdet, liegt die Verantwortung meines Schutzes zuerst bei
mir.

Die Leute, die die Seuche auf die leichte Schulter nehmen, die finde
ich genauso unverständlich wie die, die jegliche Verantwortung auf die
Allgemeinheit abschieben wollen.

Und ja, mein Mitgefühl gilt allen Leuten, die wirtschaftlich unter der
Seuche zu leiden haben. Der ganz grosse Knall wird noch kommen. Aber
das ist ein ganz anderes Thema.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
Ludger Averborg
2021-01-31 22:10:34 UTC
Permalink
Post by klaus reile
Am Sun, 31 Jan 2021 10:43:54 +0100
Post by Ina Koys
Post by klaus reile
Am Sat, 30 Jan 2021 17:24:38 +0100
Post by Ina Koys
Post by klaus reile
Post by Ina Koys
Ich kenn eine, die hat so ein Dokument zu Recht. Weil sie - auch
schon vor Corona - bei Sauerstoffknappheit ohne Vorwarnung
umfällt. Einfach so, ohne dass sie das vorher merkt. Sie ist
aber dazu übergegangen, trotzdem die Maske zu tragen und es dann
drauf ankommen zu lassen, weil ihr wegen der im Umlauf
befindlichen Fälschungen keiner glaubt und sie sich nicht
überall mit Leuten streiten will. Wenn ihr tatsächlich mal was
passiert, weil sie an der ganz falschen Stelle umgekippt ist,
können sich das die Corona-Leugner auch direkt aufs Kerbholz
schreiben. Unabhängig von den direkten Corona-Toten.
IMO ist das Quatsch.
Was genau? Dass sie umfällt? Oder dass einem was passieren kann,
wenn man das Bewusstsein verliert?
Post by klaus reile
Ich bin z.B. alt, aber sonst gesund. Nur vom Alter
her gehöre ich zur Risikogruppe. Allein deshalb meide ich
Menschen(Ansammlungen). Dazu kommt, selbst wenn ich wollte, könnte
ich mich nicht impfen lassen, weil es nicht genug bzw. keinen
Impfstoff gibt. Sollte ich für mein Leben nicht auch
eigenverantwortlich sein? Leider hat sich in diesem Land die
Einstellung breit gemacht: Schuld sind immer die anderen.
Anscheinend liegt dir einiges auf der Seele. Okay, jetzt ist es
raus. Aber was ist der Zusammenhang zu meiner Kollegin?
Dass man auch eigenverantwortlich handeln sollte. Besonders wenn
man ein Handikap hat. Wenn ich keine Maske vertrage, sollte ich
vielleicht nicht die Menschenmassen suchen.
Also nicht einkaufen, nicht arbeiten gehen. Falls meine Kollegin das
nicht selbst wissen sollte, werde ich ihr das mitteilen. Aber
vielleicht mal als Hintergrundwissen: sie ist wie ich Freiberuflerin.
nicht arbeiten gehen, null Euro Einkommen. Fällt dir was auf?
Verstehst Du das? Wenn nicht, tja,
Post by klaus reile
dann kann man nichts machen.
Wenn deine Vorstellungskraft nicht für Fälle jenseits des Horizonts
von Arbeitsvertrag und Rente reicht, ist das auch ganz schön traurig.
Ina
Sollten wir nicht doch sachlich bleiben? Das Thema war, die Frau hat
ein Handikap und verträgt angeblich keine Maske.
wenn wir sachlich bleiben wollen, dann lassen wir doch erst mal das "angeblich"
weg.
Post by klaus reile
Muss der Rest der
Menschheit Rücksicht auf diese Frau nehmen (gut, das ist vielleicht
etwas übertrieben) oder aber sollte die Frau schon aus Eigenschutz
vorsichtig sein
Das sollte sie sicher. Ein Visier, was die Atmung nicht behindert, schützt auch
ein bisschen.
Post by klaus reile
und eben Menschenansammlungen meiden.
Z. B. durch passende Wahl der Einkaufzeiten.
Post by klaus reile
Und ja, mein Mitgefühl gilt allen Leuten, die wirtschaftlich unter der
Seuche zu leiden haben. Der ganz grosse Knall wird noch kommen.
Das ist eine Frage, wie die Gesellschaft damit umgeht.
Wirtschaftlich/finanziell haben die privaten Hände so viel Vermögen angehäuft,
dass die gesamte Gesellschaft ca 4 Jahre auf Einkommen verzichten könnte.
(Gesamtvermögen der privaten Haushalte 12 Billionen, Bruttospzialprodukt
(Einkommen der Gesellschaft) 3,3 Billionen.

l.
klaus reile
2021-01-31 23:49:48 UTC
Permalink
Am Sun, 31 Jan 2021 23:10:34 +0100
Post by Ludger Averborg
Post by klaus reile
Und ja, mein Mitgefühl gilt allen Leuten, die wirtschaftlich unter
der Seuche zu leiden haben. Der ganz grosse Knall wird noch kommen.
Das ist eine Frage, wie die Gesellschaft damit umgeht.
Wirtschaftlich/finanziell haben die privaten Hände so viel Vermögen
angehäuft, dass die gesamte Gesellschaft ca 4 Jahre auf Einkommen
verzichten könnte. (Gesamtvermögen der privaten Haushalte 12
Billionen, Bruttospzialprodukt (Einkommen der Gesellschaft) 3,3
Billionen.
l.
Jetzt weiss ich endlich, wie die immer darauf kommen, dass es uns soo
gut geht. Ääh, weiss das aber die alleinstehende Rentnerin mit 600
Euronen Rente auch? Oder die alleinerziehende Frau, die drei Minijobs
machen muss, damit sie über die Runden kommt?
Oder bist Du etwa so Einer, der privates Eigentum vergesellschaften
möchte. Ich würde eher dafür plädieren, dass Grosskonzerne wie Amazon
u.ä. auch in D. einen vernünftigen Steuersatz abdrücken müssten. Aber
das ist wohl eher nicht vorgesehen. Da gab es doch mal einen hohen
EU-Kommissar, der da vorsorgte, dass solche Konzerne z.B. in Luxemburg
unter einen wirksamen Schutzschirm schlüpfen konnten. Für die Abgaben
sind dann doch eher die Einmann-Weltunternehmen zuständig.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
Ludger Averborg
2021-02-01 08:48:04 UTC
Permalink
Post by klaus reile
Am Sun, 31 Jan 2021 23:10:34 +0100
Post by Ludger Averborg
Post by klaus reile
Und ja, mein Mitgefühl gilt allen Leuten, die wirtschaftlich unter
der Seuche zu leiden haben. Der ganz grosse Knall wird noch kommen.
Das ist eine Frage, wie die Gesellschaft damit umgeht.
Wirtschaftlich/finanziell haben die privaten Hände so viel Vermögen
angehäuft, dass die gesamte Gesellschaft ca 4 Jahre auf Einkommen
verzichten könnte. (Gesamtvermögen der privaten Haushalte 12
Billionen, Bruttospzialprodukt (Einkommen der Gesellschaft) 3,3
Billionen.
l.
Jetzt weiss ich endlich, wie die immer darauf kommen, dass es uns soo
gut geht. Ääh, weiss das aber die alleinstehende Rentnerin mit 600
Euronen Rente auch? Oder die alleinerziehende Frau, die drei Minijobs
machen muss, damit sie über die Runden kommt?
Offenbar nicht, sonst würden sie nicht weiter CDU wählen.
Post by klaus reile
Oder bist Du etwa so Einer, der privates Eigentum vergesellschaften
möchte.
Ja. Ich möchte, dass die Leistungsfähigen, die deutlich höhere Einkommen haben
als sie verbrauchen, Teile davon der Gemeinschaft zur Verfügung stellen. Und ich
möchte, dass die Gesellschaft die Situation der Armen deutlich verbessert.
Post by klaus reile
Ich würde eher dafür plädieren, dass Grosskonzerne wie Amazon
u.ä. auch in D. einen vernünftigen Steuersatz abdrücken müssten.
Das schließt sich ja nicht aus. Die höhere Versteuerung von Amazon (und auch
weniger Superreicher) reicht aber noch lange nicht aus, um die Armut in unserer
Gesellschaft zu lindern. Da müssen alle Leistungsfähigen teilnehmen.
Post by klaus reile
Aber
das ist wohl eher nicht vorgesehen.
Den Eindruck habe ich auch. Deshalb schrieb ich ja: "wie die Gesellschaft damit
umgeht"

l.
Ina Koys
2021-02-01 13:43:54 UTC
Permalink
Post by Ludger Averborg
Das sollte sie sicher. Ein Visier, was die Atmung nicht behindert, schützt auch
ein bisschen.
Auf so ein Ding hatte ich für mich gehofft. Ist aber leider nicht
besonders wirksam und deshalb meist rechtlich gleichgesetzt mit "keine
Maske". Kann man also knicken.

Ina
--
Die Natur versteht gar keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst,
immer strenge, sie hat immer Recht und die Fehler und Irrtümer sind
immer des Menschen. - Johann Wolfgang Goethe
Gerald Gruner
2021-01-30 18:14:56 UTC
Permalink
Ina Koys schrieb am 30.01.21:

[Attest zum MNS]
Post by Ina Koys
Ich kenn eine, die hat so ein Dokument zu Recht. Weil sie - auch schon
vor Corona - bei Sauerstoffknappheit ohne Vorwarnung umfällt. Einfach
so, ohne dass sie das vorher merkt. Sie ist aber dazu übergegangen,
trotzdem die Maske zu tragen und es dann drauf ankommen zu lassen, weil
ihr wegen der im Umlauf befindlichen Fälschungen keiner glaubt und sie
sich nicht überall mit Leuten streiten will.
Wenn ihr tatsächlich mal was passiert, weil sie an der ganz falschen
Stelle umgekippt ist, können sich das die Corona-Leugner auch direkt
aufs Kerbholz schreiben.
Corona-Leugner sind hier nur die eine Seite der Medaille.
Die andere sind diejenigen Ar*kr*n, die sich solch ein Attest holen (falsch
oder sogar "echt"), obwohl sie es medizinisch nicht brauchen, sowie die
(IMHO kriminellen) Ärzte, die "Gefälligkeitsatteste" ausstellen.
_Dadurch_ werden auch die wenigen Prozent der _wirklich_ Betroffenen in
schlechtes Licht gerückt.

MfG
Gerald
--
"Nicht die Integration schreitet voran, sondern eine Art Landnahme durch
fundamentalistische Überreligiosität." [...] Ihm ist schleierhaft, wie die
Politik da von "der einzigartigen Erfolgsgeschichte der Integration"
sprechen könne. Er sieht darin nur Heuchelei.
- Heinz Buschkowsky (SPD) im Berliner Kurier
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...